Ausgewählter Beitrag

Übrig.

Ich versuche das mit dem Schlafen. Wirklich.
Es gelingt mir nicht.
Meine Gedanken kreisen nicht mal, sie stolpern wild durcheinander, fallen über den jeweils nächsten, bleiben liegen, stehen irgendwann wieder auf, taumeln haltlos herum, schweigen, brüllen, verstummen wieder.

Ich kann nicht mehr.
Ich bin müde.
Ich bin erschöpft.
Ich kann nicht mehr.
Ich will Antworten, die wenigen, die ich vielleicht noch bekommen kann. Muss Geduld haben. Warten.

Die Gefühle sind eingeschlossen, sicher hinter den Gittern meiner Selbstbeherrschung, bis die Eingabemaske offen ist und der Cursor blinkt. Dann gleicht es einem Erdrutsch und mit den Worten kommen die Tränen, kommt der Schmerz, kommt die Verzweiflung. Tief, grenzenlos, bodenlos. Es reißt mir den Boden unter den Füßen weg und will mich verschlingen. Da ist so viel. So viel Gefühl, so viel Wut, so viel Trauer.

Und der eine Gedanke, noch so winzig, hell pulsierend, da ganz hinten in der Dunkelheit.
Ich habe es geschafft.
Ich bin als Einzige übrig.
Ich habe überlebt.
Ich habe sie alle überlebt.
Alle. Restlos. Ich bin übrig.

Ich habe es tatsächlich geschafft, mich all dem entgegenzustemmen, was mich so nachhaltig hat zersplittern lassen. So lange. Bis heute. Ich habe nichts davon an meine Kinder weitergegeben, ich habe nie die Hand erhoben, ich habe mich nie der sadistischen Grausamkeit hingegeben, die so verlockend in mir ruft.
Nicht ein einziges Mal.

Es ist zuende.
Ich bin die Letzte.

Ich bin der Anfang.

Jadekompendium 27.07.2022, 19.19

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Dorfkind

Ich bin so viele, auf der täglich Suche nach einem liebevollen Miteinander. Es wird besser bis zum nächsten Trigger, dann fangen wir von vorne an.

Deine Worte machen Hoffnung, das es eine "Ende" geben kann.
DANKE

vom 31.07.2022, 11.21
5. von ID1908

Ich wünsche Dir viel Kraft und Unterstützung.

vom 28.07.2022, 09.55
4. von Ute

"Es ist zuende.
Ich bin die Letzte.

Ich bin der Anfang."

Durchbrochen, das System durchbrochen, das Weitergeben von Schrecklichem gestoppt, du bist der Anfang.

vom 27.07.2022, 23.54
3. von Mirakulixa

Anscheinend kann ich hier kein Herz posten, sehe gerade, dass nun zwei Fragezeichen dort stehen. Es sollte ein Herz sein. Ein rotes.



vom 27.07.2022, 20.21
2. von Mirakulixa

??

vom 27.07.2022, 20.18
1. von Tina

Ich bin so frei und mach mal passend:
"Diesem Anfang wohnt ein Zauber inne..!"

So traurig und aufreibend die Situation auch grad ist, du schaffst das. Du bist nicht allein, weder im RL noch im Netz.

Fühl dich umarmt, wenn du magst!
Ich find dich toll.

vom 27.07.2022, 19.34



Das Tragische an diesem Leben ist nur, dass es auf einer wahren Geschichte beruht.


Jadekompendium woanders:










Einträge ges.: 301
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 295
ø pro Eintrag: 1
Online seit dem: 21.04.2016
in Tagen: 2308

Black Lives Matter.


Do what is right. Not what is easy.