Ausgewählter Beitrag

Vegetarisch

Es zeichnete sich ab. Lange schon.
Schon als die Kriegerprinzessin klein war, behagte ihr das von mir immer offen kommunizierte Prinzip von "Wir müssen ein Tier töten, wenn wir Fleisch essen wollen" nie.
Gleichzeitig gibt es kein Familienmitglied, das so gerne Fleisch isst wie sie.

Nach weit über 8 Jahren stand vor zwei Wochen ihr Entschluss dann endlich fest.
"Ich möchte kein Fleisch mehr essen, Mama."
Die Tränen schossen ihr in die Augen.
"Ich lieb das so, Fleisch zu essen."

Ich nickte verständnisvoll.
"Aber ich kann das einfach nicht mehr, Mama."

Ich lächelte ihr zu.
"Dann machen wir das so, Motte. Ich helfe dir dabei."

Sie nickte stumm. Erschöpft.

Ich sehe den Zwiespalt in ihr. Jeden Tag.

Wir haben uns in den vergangenen Wochen auf die Suche nach Alternativen gemacht und ich fühle, wie schwer es im Alltag für sie ist.
Sechs von acht Familienmitgliedern essen Fleisch.
Der große Lieblingsbruder steht völlig fassungslos vor dieser Entwicklung und kommuniziert das auch unbarmherzig. "Aber Motte, du liebst doch Fleisch! Das willst du alles nicht mehr essen?"
Und schon sind sie wieder da, die Tränen.

Doch, natürlich will sie.
Und genau das macht die Größe und Tragweite dieser Entscheidung aus.

Jadekompendium 11.01.2017, 11.00

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden



Das Tragische an diesem Leben ist nur, dass es auf einer wahren Geschichte beruht.

Einträge ges.: 132
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 130
ø pro Eintrag: 1
Online seit dem: 21.04.2016
in Tagen: 942